Spenden macht glücklich!

Dieses kleine Kind würde durch eine Sonderspende ganz bestimmt glücklicher werden. Ein eigenes Bett mit Mückenschutz statt einem kaputten Sofa…

Aber auch Sie als Spender verspüren bestimmt ein gutes Gefühl, wenn Sie in einer solchen Situation helfen konnten, oder? Bei Rette ein Kinderleben e.V. landet Ihre Spende nicht in irgendeinem „schwarzes Loch“, sondern gezielt und nachvollziehbar bei einem bedürftigen Kind, dessen Fortschritt und Wohlergehen Sie jederzeit anhand von Briefen und Fotos nachvollziehen können. Falls Sie Fragen haben, so schreiben Sie einfach. Bei uns bekommen Sie eine persönliche Antwort! Vom Kind, vom zuständigen Heim, von unserem Büro in Limburg. Wir kümmern uns intensiv um Ihre Anliegen. Seit 40 Jahren!

Rette ein Kinderleben e.V. arbeitet mit einem seit Jahrzehnten erprobten, erfolgreichen Konzept, damit Ihre Hilfe direkt vor Ort, direkt beim notleidenden Kind ankommt und wirkt. Wir finanzieren keine „Schreibtischprojekte“. Solche Ebenen überspringen wir einfach, damit zwischendurch niemand die Hand aufhalten kann. Wir kennen die Region, die Mentalität, die Möglichkeiten vor Ort und arbeiten gezielt, damit ein Kinderleben seine Chance auf eine bessere, eigenständige Zukunft bekommt.

Jetzt ist für unentschlossene der richtige Moment gekommen ein Kind und sich selbst glücklich zu machen:

Neue Patenschaften beginnen bis zum Ende des Jahres schon bei 40€, denn Rette ein Kinderleben e.V. hat 40. Geburtstag.

Wenn Sie dann nach wenigen Tagen das erste Mal Fotos, ein gemaltes Bild, einen Brief Ihres Patenkindes erhalten, dann sehen Sie, wie Richtig die Entscheidung war, eine Patenschaft zu übernehmen. Danke für Ihre Hilfe! 

spielendes Kind
Hallo! Ich habe noch keinen Paten. Möchtest Du mein Paten sein? Über 100 Kinder stehen auf der Warteliste und hoffen auf Sie!
Fernseher defekt

Unser Heim 125 in Princesa Isabel im Bundesstaat Paraíba hat ein lästiges Problem. Der Fernseher ist kaputt. Dabei geht es nicht nur darum, dass man keine Filme mehr ansehen kann. Der Online-Unterricht muss derzeit ausfallen, denn ein halbes Bild hilft nicht weiter.

Ein neues Gerät liegt im Bereich 300-400€. Vielleicht möchten Sie sich mit einer kleinen Spende von z.B. 50€ an der Neuanschaffung beteiligen, damit die internen Heimkinder wieder „im Bilde“ sind?

Danke für Ihre Spende! Gerne auch oben über die Auswahl „PayPal“.

Gibts denn sowas… Da klaut uns doch tatsächlich jemand 2 Gasflaschen im Heim 126 in Triunfo. Über das Wochenende ist dieses Heim verlassen, alle Kinder zu Hause bei Ihren Familien. Jemand muss unerlaubt über eine Mauer geklettert sein und hat sich dann nach „brauchbarem“ umgesehen. In einem verschlossenen Abstellraum  standen 2 volle Gasflaschen, die wir in der Küche brauchen. Oftmals muss man während des Kochens schnell eine neue Flasche anschließen um weiterzumachen, aber diesmal war keine mehr da…

Es ist das erste Mal seit vielen Jahren, dass wir ungebetenen Besuch hatten. Und das obwohl 4 Kameras im Heim installiert sind…
Jetzt werden wir wohl die uralten Holztüren gegen bessere aus Aluminium austauschen müssen. Ungeplante Kosten.

Küche im Heim 126
Unsere Köchin Sra. Nildete im Heim 126. Die Gasflaschen standen auf der anderen Seite eines Ganges, wo man eine Leiter im Bild erkennt.

Unser Heim 122 in Jaqueira-PE ist „zu nah am Wasser gebaut“. Schon so einige Male stand der ansonsten 150m entfernte Rio Una über 1 m hoch im Heim. Diesmal hatten wir Glück, denn das Wasser kam nur bis zur Eingangstür, die wir mit einem „Schieber“ zusätzlich sichern können.
Sicherheitshalber musste alles wichtige und wertvolle erst einmal raus aus dem Heim und höher im Ort verstaut werden.

Unsere Heimleiterin Sra. Adriana hatte vor einigen Wochen ein Kind bekommen und bleibt daher einige Monate zu Hause.  Ihre Vertretung, Sra. Emmanuelle, hat während der unsicheren Hochwasserlage „Asyl“ bei ihr zu Hause, oben, über dem Ort gefunden.

Das Wasser ist nun zum Glück wieder weg und das Heim nimmt gerade seinen Betrieb wieder auf, aber der Computer streikt. Kein Bild auf dem Monitor. Das Problem werden wir im Laufe der Woche lösen. Vermutlich ist mal wieder das Netzteil defekt. Pro Jahr tauscht unsere Administratorin, Sra. Taís, bestimmt 5 Netzteil in verschiedenen Heimen aus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

kaputte Straßen

Straßen und ähnliches

Autofahren im Nordosten von Brasilien kann schnell zur Herausforderung werden. Über die vielen Feuer an den Straßenrändern hatten wir schon berichtet. Hier einige Bilder die

Weiterlesen »
2004 Mannschaft

Teamfoto

Was macht eine Fußballmannschaft vor dem Spiel: Richtig: Ein Teamfoto. Alle Beteiligten auf einem Foto.OK, warum nicht einmal versuchen am Anfang eines Jahres alle Kinder

Weiterlesen »