Was möchten Sie wissen?
< Alle Themen
Drucken

Kann ich mein Patenkind in Brasilien besuchen?

Natürlich, aber…

Reisen auf eigene Faust können wir aus Erfahrung nicht empfehlen. Es ist alleine viel zu gefährlich!!!

Für Individualreisende, die sich nicht mit der Sprache, der Mentalität, dem Strassenverkehr usw. auskennen, ist es definitiv nicht ratsam, alleine dorthin zu reisen. Niemand spricht Englisch! Brasiliens Nordosten ist ein bitterarmer Landesteil. Es gibt in den Großstädten eklatante Drogenprobleme und unerwartete Gewalt, Überfälle und Schießereien! Nach Einbruch der Dunkelheit (ca. 18:00h) ist man blitzschnell Opfer einer Straftat. Und niemand wird Ihnen zur Hilfe kommen.

Sie haben Elend und Armut schon in anderen Ländern problemlos überstanden. OK, aber hier müssen Sie bitte unserer leidvollen Erfahrung glauben: In Brasilien ist alles anders!
Es ist lebensgefährlich!

Die Geschichte von Rette ein Kinderleben e.V. hat ihren Ursprung in einem brutalen Mord an einem jungen deutschen Pärchen auf Hochzeitsreise im Nordosten von Brasilien. Aber das ist eine andere Geschichte…

Es gibt für Sie eine bessere Möglichkeit: Reisen Sie zusammen mit unserem 1. Vorsitzenden. Besuchen Sie mehrere Heime und sehen Sie die Situation ungefiltert aus 1. Hand. Der Verein hat vor Ort ein Auto (Jeep Renegade) und 1-2 Personen können problemlos mit auf Tour gehen. Dabei werden Sie wirklich das sehen, was sie möchten. Mehrere Paten haben dies in den letzten Jahren gemacht. Alle, wirklich alle waren restlos begeistert über diese individuelle Tour.

Die Kosten dafür: Nichts extra. Sie buchen selbst Ihren Flug, Sie buchen selbst Ihre Hotelzimmer, Sie bezahlen selbst Ihr Essen und Trinken usw. vor Ort. Wir beraten Sie gerne, denn genau damit haben wir sehr viel Erfahrung.

Melden Sie sich doch einfach über das Kontaktformular und wir sehen dann, ob und wann es am besten passen würde.

Zurück Kann ich auch gedrucktes Infomaterial bekommen?
Weiter Kann Rette ein Kinderleben e.V. etwas für mein Patenkind mitnehmen
Inhaltsverzeichnis